Back to Top
 
 

Aktuelle Informationen

Aktuelle Arbeiten

Hotline des Bienengesundheitsdienstes: 0800 274 274
Montag bis Freitag, zwischen 8 und 16.30 Uhr
Gesundheitskontrolle und Verbot von Ameisensäure gegen Wachsmotten
Brutkontrolle und Selektion

Die Brutkontrolle ist eine der wichtigsten Massnahmen, um Krankheiten in einem frühen Stadium zu erkennen. Wenn die Traubenhyazinthe oder die Schlüsselblume blüht und es die Temperaturen zulassen (mindestens 15°C), sind alle Völker zu öffnen und zu beurteilen.

Was ist zu tun?
Kleine vitale Völker mit einem gesunden Brutnest sind mit einem starken Volk zu vereinen. Serbelvölker, die ein lückenhaftes Brutnest haben, aggressiv sind oder sich schlecht entwickeln sind umgehend abzuschwefeln. So können auch Krankheitsübertragungen vermieden werden. Bei Verdacht auf Faul- oder Sauerbrut ist vor dem Abtöten von Völkern unbedingt der Bieneninspektor beizuziehen.

Unterschiede zwischen gesunder und kranker Brut:

Unterschiede zwischen Serbeln und kleinen Völkern mit Zukunft:

Zum Kurzfilm Völkerdurchsicht im Frühling:
Magazin (Dadant) Schweizerkasten

Merkblatt 4.7. Völkerbeurteilung und -auslese

Ameisensäure gegen Wachsmotte nicht mehr erlaubt
Ameisensäure ist für die Wachsmottenbekämpfung aufgrund einer Anpassung in der Biozidprodukteverordnung verboten. Der BGD empfiehlt, den Schädling gänzlich ohne Säuren in Schach zu halten. Die weiterhin zugelassene Essigsäure sollte nur in Ausnahmefällen und ausschliesslich im Wabenschrank eingesetzt werden (Honigwaben niemals mitbehandeln).

Wachsmotten vermeiden
Wabenlagerung:
  • Reservewaben nicht ungeschützt lagern
  • Honig- und Futterwaben getrennt lagern
  • Waben kühl lagern
  • Zugluft im Wabenlager (oder Magazin-Zargenturm)
  • Altwaben sofort einschmelzen
Im Volk:
  • Keine Bekämpfung
  • Keine schwachen Völker
  • Regelmässige Wabenerneuerung
  • Keine unbesetzten Waben (auf Volksstärke einengen)
  • Varroaunterlage und Leerräume unter Varroagitter regelmässig reinigen

Merkblatt 2.6. Wachsmotte
Empfehlungsliste Imkereipräparate

In der Juli-Ausgabe 2021 der Schweizerischen Bienen-Zeitung wird der säurefreie Umgang mit der Wachsmotte im Rahmen eines Artikels vorgestellt.

Das Kontrollhandbuch Bienen für die Kontrolle Primärproduktion und die Empfehlungsliste für Imkereipräparate von BGD und ZBF wurden bereits entsprechend angepasst.
Nächste online Live-Veranstaltungen
Der BGD bietet übers Internet kurze Weiterbildungssequenzen à ca. 30 Minuten an.

Die nächsten Anlässe:
08.04.2021, 19:00 Uhr: Vergiftungen
20.05.2021, 19:00 Uhr: Imkereipräparate

Wie teilnehmen?

Die Online Live-Veranstaltungen werden alle aufgezeichnet. Sind Sie an einer Live-Teilnahme verhindert, können Sie sich die Aufzeichnung bis ca. 1 Monat nach dem Anlass anschauen (dazu einfach den Teilnahmelink anklicken).
Merkblätter, Betriebskonzept-Vorlage und Kurzfilme
Bienenvergiftungen
Online Veranstaltungen

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://www.imker-hinwil.ch/