Zum Inhalt

2. Ameisensäurebehandlung

Beginnen Sie bis spätestens Mitte September die 2. Ameisensäure-Behandlung. Haben Sie statt der 1. Sommerbehandlung einen Brutstopp gemacht oder das Bannwaben-Verfahren angewandt , ersetzt dies nicht die 2. Behandlung mit Ameisensäure. Nur mit letzterer ist sichergestellt, dass Sie die Milbenpopulation bis zur Winterbehandlung im Griff haben. Die zweite Sommerbehandlung ist übrigens auch für Jungvölker nötig. 

Bringen Sie den Dispenser am besten frühmorgens in die Völker, wenn’s draussen noch kühl ist. Schliessen Sie nach Abschluss der Behandlung die Auffütterung für den Winter ab. 

Weiterführende Informationen unter www.bienen.ch/merkblatt
in folgenden BGD-Merkblättern: 
1.2.1. Liebig-Dispenser
1.2.2. Nassenheider-Verdunster professional
1.2.3. FAM-Dispenser
1.2.4. Apidea-Dispenser
1.2.5. Ameisensäure-Streifen Formicpro
4.2. Fütterung

Der Bienengesundheitsdienst berät Sie gerne über die Gratisnummer 0800 274 274 (Montag bis Freitag , 8 – 16.30 Uhr) oder via E-Mail an info@apiservice.ch.

Asiatische Hornisse 

Um die Ausbreitung des Schädlings einzudämmen , ist das Vernichten der Nester die wirksamste Methode. Die Bekämpfungsstrategie wird von den einzelnen Kantonen festgelegt. Damit rasch gehandelt werden kann, ist ein rasches Melden von Verdachtsfällen mit Foto oder Video über die Internetseite www.asiatischehornisse.ch wichtig.

Nächste online Live-Veranstaltungen

Der BGD bietet übers Internet kurze Weiterbildungssequenzen à ca. 30 Minuten an.
Die nächsten Anlässe:
14.09.2023, 19:00 Uhr: Völkerbeurteilung und -auslese
12.10.2023, 19:00 Uhr: BGD-Dienstleistungen
09.11.2023, 19:00 Uhr: Oxalsäure: warum wir uns schützen

Wie teilnehmen?
Die Online Live-Veranstaltungen werden alle aufgezeichnet. Sind Sie an einer Veranstaltung verhindert, können Sie sich die Aufzeichnung bis ca. 2 Monate nach dem Anlass anschauen (dazu einfach den Teilnahmelink anklicken).